Feuerschutztür T30-1-(RS)-FSA "Schwarze S1-G"

  Prüfung
geprüft nach DIN 4102
allgemein bauaufsichtliche Zulassung
Zulassung-Nr. Z-6.20-1999

Zugelassener Größenbereich
Breite von 625 bis 1500mm
Höhe von 1750 bis 3000mm
mit Oberblende bis max. 4000mm Höhe
(Türhöhe max. 3000mm)
(Blendenhöhe max. 1000mm)

Anschlagsart
DIN rechts oder DIN links

Einbau in
Mauerwerk mind. 115mm
Beton mind. 100mm
Porenbeton mind. 175mm (nur in Verbindung mit Ansatzzarge)

Wahlweise auch mit
obere Blende (auch verglast)
Verglasung
Crosslinks STANDARDAUSFÜHRUNG
Zulassungen:
allgemein bauaufsichtliche
Zulassung
Z-6.20-1999 [8.429 KB]

Türblatt
doppelwandig 3-seitig gefälzt aus
ca. 1mm verzinkt
ca. 68mm dick
umlaufender isolierter Stahlprofilrahmen
Isolierung: Brandschutzplatten verklebt
vorgerichtet für absenkbare Bodendichtung

Zarge
Eckzarge 2mm dick, verzinkt,
mit 3-seitiger Dichtung_ ohne Bodeneinstand
angeschraubte Mauer-Dübelanker

Beschlag
FS-U-Form-Drückergarnitur mit Kurzschild Kunststoff schwarz
Einsteckschloss mit Wechsel nach oben verriegelnd
3-teilige Konstruktionsbänder mit Kugellagerring und gesicherten Banddornen
Obentürschließer nach DIN-EN-1154 auf Bandseite
Sicherungszapfen
DMW-Dübelpaket
Hinweis: Rauchschutztüren müssen mit einem Profilzylinder ausgestattet werden

Oberfläche
Türblatt und Zarge verzinkt

Verglasung
Brandschutzglas F30 (nicht für den Außenbereich geeignet)
Fries seitl. und oben mind. 175mm
Sockelhöhe ab OFF 485mm
Verglasungsleisten aus 2mm verz. Stahlblech